Freitag, 4. September 2015

Amdener Höhenweg

Mittwoch, 2. September 2015

Leitung Ernst Lüthi, 10 TeilnehmerInnen



Route: Walau - Strichboden - Hinter Höhi - Furgglen - Altschen - Arvenbühl. 
9 km, 300 Hm Aufstieg, 320 Hm Abstieg, reine Wanderzeit 2 Std. 45 Min., T1



Wie üblich beginnt der Wandertag mit Kaffee und Gipfeli, diesmal in der gemütlichen Bäckerei Amden.



Die erste happige Höhendifferenz bewältigen wir bequem mit der Sesselbahn, hinauf in eine ungewisse neblige Welt.


Ab Walau ist die Auswahl an Wanderungen gross. Ernst führt uns auf den Amdener Höhenweg.


Am Start sind alle frisch und munter. Bald stellt sich Hunger ein ...


....aber beim ersten angeschriebenen Haus laufen wir einfach vorbei.


Da haben es die Rinder besser - die können tafeln wann sie wollen.



Jetzt hat Kobi genug: ein Bänkli und eine Feuerstelle. Hier bleiben wir!




Nachdem die Würste und Koteletten vertilgt sind, wandern wir durch ein prächtiges Hochmoor mit vielen Legföhren. Nach einem längeren Aufstieg kommt die nächste Möglichkeit zur Einkehr.



Wir wandern vorbei. Kuh und Katze denken wohl: Können die nicht lesen? Das ist doch ein angeschriebenes Haus! Wer so schnell läuft, fängt keine Mäuse und gibt wenig Milch.







Jetzt geht es im steilen Bergwald ganz schön zur Sache. Das Feld wird auseinander gezogen. Der Bergpreis naht.


Der Sprint beginnt. 

Die Abgehängten kommen etwas später.


Gleich folgt die schwierigste Stelle des Tages. Die Steinplatten sind glitschig. Vorsicht ist geboten.


Alle schaffen es mit Bravour! Gelernt ist gelernt.


Jetzt kommt aber die grosse Enttäuschung. Das Bähndli, das Ernst bestellt hat, fährt obsi, nicht nidsi - aber ...


... aber auf Kobi wartet endlich ein wirklich schönes Bänkli.


Im Abstieg nach Arvenbühl sehen wir doch noch etwas vom Walensee, aber wir müssen uns beeilen ....



....der Bus ist auch schon unterwegs.

Glücklich steigen wir ein und fahren nach Hause. Der befürchtete Regen ist nicht gekommen. Einige Tropfen habe ich wohl gespürt, bin jedoch nicht sicher, ob es zwei oder drei waren.